Verlade- & Versandautomation

Der Hamburger Waagenbau wurde beauftragt, für ein Düngemittelwerk eine Verlade- und Versandautomation auf Basis modernere Wägetechnik zu realisieren.

Grundlage hierfür war eine veraltete, zu modernisierende Applikation, welche den heutigen Ansprüchen moderner Versandprozesse nicht mehr gerecht wurde.

Das neu entwickelte Local-Loading-System (LLS) umfasste sämtliche Verladeprozesse für Straßen- und Schienenfahrzeuge. Von der Anmeldung und  Auftragszuordnung über die sollwertgenaue Verladung bis zum Verlassen des Werks werden sämtliche Verlade- und Versandprozesse im LLS konzentriert. Über eine Schnittstelle zum übergeordneten Administrative-Loading-System (ALS) werden sämtliche Verladeaufträge kommuniziert.

Die Modernisierung der Verladeanlagen umfasste auch die Umstellung der vorhandenen Wägekomponenten auf Modernste Technik. Somit sind heute alle Waagen in die Kundennetzwerke eingebunden und adressiert.

AUFBAU

Kernstück des Verlade- und Versandautomationssystems ist der Applikations- und Datenbank-Server. Er dient vor allem der Datenkommunikation mit dem weltweiten Administrative-Loading-System (ALS). Hieraus übermittelte Versand- und Verladeaufträge werden durch den Applikations- und Datenbank-Server den einzelnen Verlade- und Versandbereichen zur Abarbeitung zugeordnet.

Weitere Module des LLS befinden sich an den einzelnen Verlade- und Versandbereichen und übernehmen die spezifischen Aufgaben entsprechend der gegebenen Einrichtungen. Für folgende Bereiche wurden entsprechende Module entwickelt:

  • Werkszufahrt: Fahrzeugwaage, Datenerfassung, ID-Kartenausgabe, Auftragszuordnung und Druck der Versandpapiere
  • Waggonbeladung: Datenverifizierung, Verladeaufträge, sollwertgenaue Verladung, Ladungsüberwachung, Abarbeitung ganzer Zugverbände und Einzelwaggons
  • Lkw-Beladung: Datenverifizierung, Verladeaufträge, sollwertgenaue Verladung, Ladungsüberwachung
  • Volumetrische Verladung: Flüssigverladung in Lkws auf Basis von Erst- und Zweitwägung, Datenverifizierung, Verladeaufträge, sollwertgenaue Verladung, Ladungsüberwachung
  • Big-Bag Befüllung: Datenverifizierung, Füllaufträge, sollwertgenaue Befüllung

Ist das gesamte Local-Loading-System (LLS) nicht für Verlade- und Versandaufträge verfügbar, so sind sämtliche Verladestellen mit manuellen Notbedienungen ausgerüstet. Diese ermöglicht eine nachträgliche Datenübernahmaller Verladungen in das LLS.

Leistungsumfang des Hamburger Waagenbau

  • Konzeptionierung und Engineering des LLS auf Basis einer Spezifikationsphase
  • ealisierung einer Systemschnittstelle mit IBM Norwegen
  • Modernisierung aller wägetechnischen Komponenten inkl. Eichung aller Waagen
  • Entwicklung und Programmierung des LLS-Servers sowie aller Einzelmodule
  • Entwicklung und Programmierung des manuellen Notbetriebs in den Wägeelektroniken
  • Aufbau, Inbetriebnahme und Einweisung/Schulung
  • CE-gerechte Anlagendokumentation